Durch den Auftrag, das Unternehmen mixcompany zu fotografieren, lernte ich dieses coole Team und ihre schicke Verkaufslocation kennen. Was für eine Auswahl an Spirituosen. Sehr interessant fand ich die Exoten, von denen ich nie zuvor gehört hatte. Da gab es den Corallenwein, der 20 Jahre am Meeresgrund gelagert wird, weshalb sich Corallen auf den Flaschen bilden. Wer noch einen oben drauf setzen möchte, kauft sich eine Flasche mit Gold im Getränk. Für Leute, die sich gerne ihren Gin selbst mixen, gibt es workshops und das passende Köfferchen dazu. Ich denke, es lohnt sich, da mal vorbeizuschauen. Es wird wohl für jeden etwas dabei sein in den vielen vollen Regalen.